“Es ist schlichtweg nicht möglich jeden Tag, jede Minute und jede Sekunde seines Lebens 111% fröhlich und glücklich zu sein.”

 

Ich bin mir sicher,

“good vibes only”

haben wir alle schon mal gelesen oder gehört. Es soll uns sagen, dass wir alles negative hinter uns lassen sollen und nur noch die “guten Vibes” zulassen sollen.

Klingt auf den ersten Blick gar nicht mal so schlecht. Niemand hat Lust darauf, sich mit negativen Dingen auseinanderzusetzen.

Für mich bedeutet es aber im Umkehrschluss:

 

„Lass deine negativen Emotionen nicht zu.”

„Kill nicht meinen Vibe mit deiner Traurigkeit.”

„Jetzt reiß dich mal zusammen.”

 

und das widerrum, klingt gar nicht so gut für mich, denn..

Jede Emotion ist richtig und darf gelebt werden, jede Emotion hat ihre Berechtigung und die eigenen negativen Emotionen immer beiseite zu schieben, bedeutet im Endeffekt, dass man sich damit nicht auseinandersetzt. Wichtig dabei ist der richtige Umgang und zu erkennen, wann es gut ist Wut, Traurigkeit oder Frustration gehen zulassen.

Es ist schlichtweg nicht möglich jeden Tag, jede Minute und jede Sekunde seines Lebens zu 111% fröhlich und glücklich zu sein. 

 

Und das ist auch gut so! 

Negative Emotionen bringen uns dazu uns mit allem was uns begegnet auseinanderzusetzen und mit dem richtigen Umgang, kannst du daraus unheimlich viel lernen.

Was sagst du zu dem Thema „good vibes only“? 

Lass es mich gerne wissen 🙂

Für mehr Input zu solchen Themen, folge mir gerne auf Instagram @elena.follmann oder abonniere meinen get inspired. Telegram Kanal. 

Love,

Elena