“Selbstliebe spüre ich für mich, wenn ich das Gefühl habe, dass ich auf mich selbst Acht gebe. Wenn ich merke, dass ich langsamer werde und zur Ruhe komme. Wenn ich im Moment lebe und merke, dass ich diesen Moment genieße.”

 

Uns allen fällt es hin und wieder schwer uns selbst zu lieben, was häufig daran liegt, dass wir gar nicht wissen was Selbstliebe bedeutet.

Auf Google findet man ganz viele Definitionen von Selbstliebe, welche Gefühle sich bei Selbstliebe äußern oder wie man Selbstliebe praktizieren kann.
Ich finde es persönlich sehr wichtig, wenn du weißt, was Selbstliebe für DICH bedeutet. Das heißt, dass du erkennst, welche Gefühle sich äußern und was Aktivitäten sind die du nutzen kannst, um Selbstliebe aktiv für dich zu praktizieren.

Hier findest du ein bisschen Inspiration, wie Selbstliebe geübt werden werden kann:

Die eigenen Gefühle und Gedanken akzeptieren.
Sich selbst regelmäßig loben.
Dankbarkeit üben.
Eigene Erfolge wahrnehmen.
An sich selbst arbeiten (wollen).
Positiver self- talk.

Klingt alles super, aber wie schafft man es überhaupt ins üben zu kommen?

 

Dafür ist es wichtig zu erkennen, was Selbstliebe für dich bedeutet.

 

Ich habe diese Frage mal einer lieben Coachee gestellt und ihre Antwort war für mich total inspirierend:

“Selbstliebe spüre ich für mich, wenn ich das Gefühl habe, dass ich auf mich selbst Acht gebe. Wenn ich merke, dass ich langsamer werde und zur Ruhe komme. Wenn ich im Moment lebe und merke, dass ich diesen Moment genieße.”

 

Wie sind wir an diesen Punkt gekommen?

 

Zunächst habe ich sie gefragt, was für eine Aktivität ihr einfällt, wenn sie an Selbstliebe denkt. Ihre Idee war ein Spa Tag zu Hause.

Daraufhin bat ich sie, sich vorzustellen, sie mache diesen Tag gerade. Welche Gefühle äußern sich? Was macht diese Aktivität so besonders?
Und genau das, waren die Emotionen und Gedanken, die ihr dazu eingefallen sind.

 

Wie geht es jetzt weiter?

 

Wenn du dir darüber im Klaren bist, kannst du das nutzen und in dich reinfühlen. Was sind noch andere Aktivitäten oder vielleicht auch Personen, die du mit diesem Gefühl verknüpfen kannst?
Diese Dinge kannst du zu einer Liste zusammenfassen, sozusagen als kleine “Self love ToDo Liste”.

Sie ist für dich da, wenn du das Bedürfnis hast dir selbst mehr Aufmerksamkeit zu schenken und aktiv Selbstliebe zu praktizieren.

 

How to:

 

Als kleine Inspiration findest du hier Journalingfragen zum Thema Selbstliebe. Setze dich an einen ruhigen Wohlfühlort, schnapp dir dein Journal und schreib drauf los.

Was bedeutet für mich Selbstliebe?

Kenne ich Menschen deren Selbstliebe ich bewundere?

Was tut man, wenn man sich selbst liebt?

Welche Eigenschaften liebe ich an mir?

Wenn ich an Selbstliebe denke, welche Aktivität kommt mir dann in den Sinn?

Welche Gefühle äußern sich, während ich diese Aktivität tue?

Welche Aktivitäten und Personen verbinde ich außerdem mit diesen Gefühlen?

Liebe ich mich selbst? Wenn nein, was hält mich davon ab? Wenn ja, wie praktiziere ich Selbstliebe?

 

Wenn du festgestellt hast, dass Selbstliebe dir schwer fällt und ein großes Thema für dich ist, lade ich dich dazu ein, ein Kennenlerngespräch zu buchen. Da können wir ganz individuell schauen, was dich unterstützen kann.

Alles Liebe,

Elena